Unsere Organe und Gremien

Vorstand, Aufsichtsrat und Vertreterversammlung

Seit der Gründung gestalten die Menschen aus der Region die Geschicke unserer Bank aktiv mit. Erfahren Sie mehr über die Organe und Gremien Ihrer VR meine Bank eG und die Menschen darin.

Eine Bank

Ihr direkter Draht

Vier Vorstände:

Der Vorstand Ihrer VR meine Bank eG besteht aus vier Mitgliedern, die vom Aufsichtsrat bestellt wurden. Die Herren Karl-Heinz Endlein, Klaus Gimperlein, Thomas Gimperlein und Markus Engelmayer bilden den Gesamtvorstand.

Sie leiten die Bank eigenverantwortlich, vertreten sie nach außen und führen die Geschäfte.

Karl-Heinz Endlein

Vorstandsvorsitzender

Karl-Heinz Endlein

zuständig für

  • Personalverwaltung
  • Marktfolge Kredit
  • Beauftragtenwesen

Klaus Gimperlein

Stellvertretender Vorstandsvorsitzender

Klaus Gimperlein

zuständig für

  • Privatkunden und
  • Individualkundenbetreuung
  • Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

Thomas Gimperlein

Vorstandssprecher

Thomas Gimperlein

zuständig für

  • Gesamtbanksteuerung
  • Organisation
  • IT
  • Rechnungswesen
  • Innenrevision
  • Intensivkundenbetreuung
  • Unternehmensservice
  • Das Service Team

Markus Engelmayer

Stellvertretender Vorstandssprecher

Markus Engelmayer

zuständig für

  • Firmenkundenbetreuung
  • Electronic Banking

Aufsichtsrat

Wir kontrollieren den Erfolg

Der Aufsichtsrat wird von der Vertreterversammlung gewählt. Er überwacht die Geschäftsführung des Vorstandes und kontrolliert die Geschäftsergebnisse. Der Aufsichtsrat prüft zudem den Jahresabschluss und berichtet einmal jährlich in der Vertreterversammlung über diese Prüfung.

10 Mitglieder bilden das Aufsichtsratsgremium

Vorsitzende

Aufsichtsratsvorsitzender:

  • Dieter Wiegel, Neustadt

 

Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender:

  • Hilmar Seufferlein, Welbhausen

 

Weitere Aufsichtsratsmitglieder

  • Martina Badock, Fürth
  • Armin Feuchtmann, Emskirchen
  • Armin Freitag, Rodheim
  • Reinhold Klein, Sugenheim
  • Dieter Rottmeir, Nürnberg
  • Horst Schrödl, Diespeck
  • Prof. Dr. Rolf Otto Seeling, Fürth
  • Hans Stigler, Trautskirchen

Vertreterversammlung

Gleiches Stimmrecht für alle Mitglieder

Bei Genossenschaften mit mehr als 1.500 Mitgliedern kann die Satzung bestimmen, dass die Mitglieder ihre Rechte in einer Vertreterversammlung wahrnehmen. Das ist bei uns der Fall. Hierzu wählen unsere rund 32.000 Mitglieder aus ihrer Mitte 200 Personen, die ihre Interessen in der Vertreterversammlung vertreten. Bei der Vertreterwahl haben alle Mitglieder eine Stimme – unabhängig von der Anzahl der Geschäftsanteile. Die Vertreter werden grundsätzlich für vier Jahre gewählt.

Aufgaben der Vertreterversammlung

Vorstand und Aufsichtsrat legen vor der Vertreterversammlung Rechenschaft über ihre Tätigkeit ab. Die Vertreterversammlung stellt den Jahresabschluss fest und beschließt, wie der Jahresüberschuss verwendet werden soll. Außerdem entscheidet sie über die Entlastung des Aufsichtsrates und des Vorstandes.