Corona und das Bankgeschäft - Häufige Fragen

Die VR meine Bank eG selbst verfolgt die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 und die wirtschaftlichen Folgen daraus weiterhin sehr aufmerksam und bewertet laufend die jeweilige Lage. Hierzu haben wir ein mehrköpfiges Präventionsteam eingerichtet.

Derzeit läuft der Geschäftsbetrieb normal. Bislang sind keine Infektionsfälle unter unseren Mitarbeitern bekannt. Wir stellen die Betriebsbereitschaft der Organisationseinheiten grundsätzlich sicher, wenngleich wir Einschränkungen auch nicht völlig ausschließen können.

+++++ Aktuelles +++++ Aktuelles +++++ Aktuelles +++++

Aktuell gibt es erste Einschränkungen bei den Öffnungszeiten unserer Geschäftsstellen.

  • Die Geschäftsstelle Ulsenheim ist ab 9. November bis voraussichtlich 11. Dezember 2020 nicht geöffnet.
  • Die Geschäftsstelle Neuhof ist ab 16. November bis voraussichtlich 4. Dezember 2020 nicht geöffnet.
  • Die Geschäftsstelle Langenzenn ist freitags bis voraussichtlich 4. Dezember 2020 nicht geöffnet. Montag bis Donnerstag ist die Geschäftsstelle zu den normalen Zeiten geöffnet.

Alle Details gibt es hier.


Ist die VR meine Bank eG auf eine Corona Pandemie vorbereitet?

Ihre VR meine Bank eG ist für Notfälle gerüstet. Wir greifen in Fällen wie diesen auf so genannte „Business-Continuity"-Pläne zurück. Hierin ist die Fortführung des Geschäftsbetriebes in Notfallsituationen geregelt. Diese Notfallpläne sehen vor, den Geschäftsbetrieb weiter fortzuführen und Ihnen den gewohnten Service weiter anzubieten. Im Zuge der Erkenntnisse der letzten Tage passen wir unsere Notfallpläne laufend an.

Was umfasst dieser Notfallplan?

Derzeit läuft der Geschäftsbetrieb normal. Bislang sind keine Infektionsfälle unter unseren Mitarbeitern bekannt. Sollte der Notfallplan eintreten, dann sieht der Notfallplan u. a. vor, dass Ihre VR meine Bank eG auch weiterhin telefonisch und per E-Mail erreichbar ist, Online-Banking und Online-Brokerage durchgeführt werden können und dass die Kernsysteme zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs (Buchungs- und Überweisungsvorgänge) laufen. Um dies sicherzustellen haben wir die mit den Vorgängen betrauten Mitarbeiter bereits auf verschiedene Standorte aufgeteilt. Damit ist die Erreichbarkeit auch bei Eintritt eines Schließungsfalles eines Standortes sichergestellt.

Kann ich weiterhin die Bank besuchen?

Wir bitten Sie von einem Besuch abzusehen, wenn Sie Symptome wie Husten, Atembeschwerden oder Fieber bei sich feststellen und innerhalb der letzten 14 Tage vor Erkrankungsbeginn Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall hatten und/oder sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben.

Gerne stehen wir Ihnen auch auf anderen Kontaktwegen zur Verfügung: Zum Beispiel telefonisch unter 09161 881-0, per Chat, per E-Mail an info@vrmeinebank.de, hier auf der Internet-Seite oder über unser Online-Banking. Unsere Selbstbedienungsgeräte stehen Ihnen selbstverständlich weiterhin zur Verfügung.

Gibt es eine Ansteckungsgefahr in der Bank?

Wir tun alles, um die Ansteckungsgefahr so niedrig wie möglich zu halten. Zum Beispiel schenken wir Ihnen bei der Begrüßung ein Lächeln anstelle eines Händedrucks. Weiterhin gilt bei uns in den Geschäftsstellen die Maskenpflicht - zu Ihrer und unserer Sicherheit ist das Tragen eines Mundschutzes Pflicht.

Wir desinfizieren die Handgriffe und Flächen unserer Dialogarbeitsplätze täglich. Übertragungen über Oberflächen sind bisher nicht dokumentiert. Die Infektion erfolgt üblicherweise von Mensch zu Mensch über Sekrete der Atemwege. Um unnötige Kontakte zu vermeiden, haben wir Veranstaltungen und interne Besprechungen soweit wie möglich abgesagt oder verschoben. Zudem schließen wir uns den Empfehlungen des Bundesministeriums für Gesundheit zu häufigem und richtigen Händewaschen (mindestens 30 Sekunden) an.

Werden noch Beratungsgespräche in der Bank durchgeführt?

Unsere Beraterinnen und Berater sind in unseren Geschäftsstellen persönlich für Sie da.

Damit Sie sich in sicherer Umgebung ganz auf Ihre Fragen rund um Ihre Finanzen konzentrieren können beraten wir Sie gerne bis 20:00 Uhr, auch außerhalb der gewöhnlichen Öffnungszeiten unserer Geschäftsstellen. So vermeiden Sie unnötige Kontakte während der Öffnungszeiten. Selbstverständlich sorgen wir mit weiteren Schutzmaßnahmen (Mundschutz, Glasabtrennungen) für einen weiteren maximalen Schutz.

 

Kann ich mich über Bargeld anstecken?

Sowohl Infektiologen wie René Gottschalk als auch die Deutsche Bundesbank halten die Gefahr einer Ansteckung über Geldscheine und Münzen für sehr gering. Laut Bundesbankvorstand Johannes Beermann wurden die Euro-Banknoten sogar so entworfen, dass sie trotz der täglichen Nutzung kaum verschmutzen. Zudem ersetzt die Bundesbank verschmutzte Geldscheine regelmäßig durch Neue.

Es wird empfohlen, im Umgang mit Banknoten und Münzen die gleichen Maßnahmen bezüglich der Handhygiene wie bei allen anderen Gegenständen des alltäglichen Gebrauchs auch anzuwenden.

Alternativ empfiehlt sich die Nutzung bargeldloser Bezahlverfahren – zum Beispiel per Bank- oder Kreditkarte. Android-Nutzer können zudem ihr Smartphone für das mobile Bezahlen freischalten.

Ist die Bargeld-Versorgung sichergestellt?

Selbst wenn wir Geschäftsstellen schließen müssten, bleiben die Selbstbedienungsgeräte für Sie erreichbar. Zur Versorgung unserer Selbstbedienungsgeräte und Geschäftsstellen arbeiten wir mit spezialisierten Dienstleistern zusammen. Von diesen sind uns aktuell keine Einschränkungen bekannt. Darüber hinaus haben wir die zentrale Bargeldversorgung von verschiedenen Standorten aus sichergestellt. Somit können wir auch bei Schließung von Filialen die Bargeldversorgung aufrechterhalten.

Die Bargeldversorgung unserer Kunden hat für uns hohe Priorität!

  • Nutzen Sie auch die Bargeldversorgung über den Einzelhandel (Supermarktkasse).
  • Bezahlen Sie so viel wie möglich mit Karte. Gerade das kontaktlose Bezahlen ist in der aktuellen Situation, in der wir persönlichen Kontakt zu vermeiden versuchen, das geeignetste Verfahren.
Stehen an den Selbstbedienungsgeräten Desinfektionsmittel bereit?

Nein, wir stellen kein Desinfektionsmittel an unseren Selbstbedienungsgeräten bereit. Bitte bringen Sie Ihre eigenen Desinfektionsmittel mit um sich vor bzw. nach der Benutzung der Selbstbedienungsgeräte die Hände zu desinfizieren.

Unsere Selbstbedienungsgeräte werden derzeit verstärkt von uns gereinigt/desinfiziert.

Wie schützt die VR meine Bank eG ihre Mitarbeiter?

Wir verzichten aktuell auf Kunden- oder Mitarbeiterveranstaltungen. Dienstreisen in Geschäftsstellen oder zu Kunden erfolgen nur dann, wenn sie zwingend notwendig sind. Alle betriebsinternen Besprechungen haben wir, sofern machbar, auf Telefon- und Videokonferenzen verlegt. Viele Mitarbeiter arbeiten vorsorglich im Home Office.

Wie kann ich Wertpapieraufträge erteilen?

Wertpapieraufträge können Sie telefonisch oder über das Online-Brokerage im Online-Banking bzw. in der VR Banking App beauftragen.

Soll ich höhere Summen Bargeld vom Konto abheben und zu Hause lagern?

Dies ist nicht notwendig und auch nicht sinnvoll. Die Bargeldversorgung unserer Geldausgabeautomaten und zentralen Kassensysteme ist auch für den Fall der Schließung einzelner Filialen sichergestellt.

Siehe hierzu auch Punkt „Ist die Bargeldversorgung sichergestellt?“. Wir empfehlen Ihnen, auch aus Sicherheitsgründen, keine zu hohen Bargeldbeträge zu Hause zu verwahren.

Ist mein Erspartes weiterhin sicher?

Ja, die VR meine Bank eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbank e.V. angeschlossen.

Unternehmerkredit in Zeiten von Corona

Ihre VR meine Bank steht insbesondere in der aktuellen Pandemiesituation Ihnen, dem Mittelstand, als Finanzierer zur Seite.

Wir möchten Sie in diesen schwierigen Zeiten durch die Krise begleiten und gemeinsam Lösungen finden. Kontaktieren Sie uns einfach.


Bleiben Sie auch von Zuhause aus handlungsfähig.

Unsere Angebote für Privat- und Firmenkunden.

Informieren Sie sich, welche Maßnahmen Sie ergreifen und wie Sie in der Krise auch von Zuhause aus handlungsfähig bleiben können.


Stand: 09.11.2020