Fusion mit großer Mehrheit beschlossen

Fürth/ Neustadt, Mai 2016

Fusion der VR-Bank Uffenheim-Neustadt eG und der Raiffeisen-Volksbank Fürth eG mit großer Mehrheit beschlossen

  • Die Mitgliedervertreter der VR-Bank Uffenheim-Neustadt eG und der Raiffeisen-Volksbank Fürth eG stimmten mit überwältigenden Mehrheiten der Bankenfusion zu.
  • Mit einer Bilanzsumme von rd. 1,3 Mrd. EUR entsteht die drittgrößte VR-Bank in Mittelfranken.
  • Der Fokus der neuen Bank liegt auf dem weiteren Ausbau des Kundengeschäftes.

Überwältigende Mehrheiten bei den Vertreterversammlungen

Anfang Mai entschieden die Vertreterversammlungen beider Genossenschaftsbanken über die geplante Fusion. Mit überwältigenden Zustimmungsquoten von 100 % (Raiffeisen-Volksbank Fürth) und 97 %  (VR-Bank Uffenheim-Neustadt) stimmten die Versammlungen beider Banken eindeutig für den Zusammenschluss.

„Wir sehen in dem Votum das klare Signal, dass die Fusion zum richtigen Zeitpunkt und mit den richtigen Partnern kommt“, formulieren es die Vorstände. Mit „Zusammen geht mehr“ bringen die Vorstände die Zielsetzung des Zusammenschlusses auf den Punkt.

Die neue Bank ist mit einer Bilanzsumme von knapp 1,3 Mrd. EUR die drittgrößte Genossenschaftsbank in Mittelfranken. Neben einer Verbesserung der internen Betriebsabläufe liegt der Fokus auf einer deutlichen Stärkung des Kundengeschäftes.

Der weitere Ablauf bis zur endgültigen Verschmelzung

Mit der Eintragung der Verschmelzung in das Genossenschaftsregister – diese erfolgt voraussichtlich Mitte Juni – ist die Fusion rechtswirksam.

Am Wochenende vom 24. bis 26. Juni findet dann der technische Zusammenschluss beider Banken statt. In dieser Zeit werden die EDV-Bestände zusammengeführt und die Technik auf eine gemeinsame Plattform migriert.

Die Vorstände freuen sich, dass damit die Fusion noch im ersten Halbjahr 2016 vollzogen wird.

Mehr als nur ein Name: VR meine Bank eG

Auf den ersten Blick ist der neue Bankname etwas ungewöhnlich. Doch diese Entscheidung wurde bewusst gewählt. 

ie VR meine Bank eG entwickelte sich von lokalen Banken, z. B. dem früheren Darlehenskassenverein Unterfarrnbach oder der Raiffeisenkasse Ippesheim, hin zu einer regionalen Bank“.

„Durch den Zusammenschluss erstreckt sich das Geschäftsgebiet der VR meine Bank eG über die drei Landkreise Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim, Fürth und Erlangen-Höchstadt sowie den Städten Fürth und Nürnberg. Dieser Tatsache wird keine Namens- oder Ortsbezeichnung gerecht.

Der Name VR meine Bank eG soll hierbei identitätsstiftend wirken. Jeder unserer über 31.000 Mitglieder und 65.000 Kunden von Uffenheim bis Nürnberg-Neuhof und Burghaslach bis Neuhof a. d. Zenn und Fürth kann sagen: „VR meine Bank eG.“

Pressekontakt

Name
Claudia Pehl
Funktion
Vorstandsassistentin
Bild
Telefon
09161 881-542
E-Mail
Schreiben Sie mir