Bildung und Wissen gefördert

Anschaffung eines gebrauchten Bücherbusses im Landkreis mit 50 Prozent unterstützt.

Scheinfeld | April 2018

 

Bildung und Wissen durch Lesen fördern! Das ist seit Januar 2018 wieder möglich durch den Kauf eines gebrauchten Bücherbusses, für den die Stiftung mehr als 50 Prozent der Anschaffugnskosten übernahm:

 

  • Der Bus ist eine Zwischenlösung für ca. 2 Jahre.
  • Das breite Angebot von 12.000 Medien nutzen jährlich bis zu 2.000 Bürger/innen an
  • 108 Haltestelle in Schulen und Gemeinden fährt der Bus an.  

 

Seit Anfang des Jahres ist ein gebrauchter Bus im Einsatz und macht Station in den Schulen und Gemeinden im Landkreis. Landrat Helmut Weiß lud Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Endlein und Kuratoriums-vorsitzenden Walter Zeleny zur Enthüllung des Sponsorenschildes und Besichtigung des Bücherbusses an die Grund- und Mittelschule Scheinfeld ein und bedankte sich für die großzügige Unterstützung. Vom umfangreichen Leseangebot und der hervorragend organisierten Abwicklung waren die Stiftungsvertreter überrascht.  

Wir stellen Ihnen den Spendenempfänger kurz vor

Gemeinsam vorankommen - dank der VR meine Bank eG und ihrer GenossenschaftsStiftung

Stiftung der VR meine Bank

beteiligt sich an der Anschaffung des Bücherbusses

Übergabe während des Besuches der Regionalbischöfin

Großteil der Stiftungsspenden fördert Bildungsmaßnahmen

und Projekte zur Wissensvermittlung

 

Bildung öffnet Türen, wofür Lesen und Schreiben die Grundlage bilden. Eine der wichtigsten Anliegen der GenossenschaftsStiftung ist es Bildungsmaßnahmen zu fördern.

Mit dem Bücherbus soll die Freude am Lesen und die Wissensvermittlung gefördert werden – klassisch über gedruckte Medien und ebenso online über E-Book, betonten die Stiftungsvertreter Karl-Heinz Endlein und Walter Zeleny.

 

Weitere 17 Landkreis-Einrichtungen förderte die Stiftung in den letzten 10 Jahren  

Im Herbst 2017 ermöglichte die Stiftung rund 800 Schülern den Besuch des Revolution Trains am Bahnhof in Neustadt. Der Zug sensibilisiert junge Menschen für die Gefahren von Drogen.

Daneben flossen in den letzten Monaten weitere Spenden an die Dietrich-Bonhoeffer-Realschule für eine Trinkstation und das Friedrich-Alexander-Gymnasium für einen neuen Konzertflügel. Insgesamt 40.000 Euro erhielten Landkreis-Einrichtungen und Projekt von der Stiftung, darunter die Koki als Anlaufstelle für Familien in Not.