Defibrillator für die Gemeinde Sugenheim

Sugenheim, Oktober 2017

Am 11. Oktober 2017 übergab die VR meine Bank eG den Defibrillator an die Gemeinde Sugenheim.

  • Bürgermeister Reinhold Klein nahm das Gerät von Vorstand Klaus Gimperlein entgegen.
  • Der Defibrillator wurde im der SB-Zone der VR meine Bank eG in Sugenheim stationiert, die 24 Stunden zugänglichist.
  • Gemeinsam mit Regionaldirektor Helmut Schießl und Kundenberaterin Nadine Hösch wurde das Gerät in Betrieb genommen.
  • Gemeinsam retten nun VR mobil Defis in sieben öffentlichen Gebäude, Schulen und VR meine Bank Geschäftsstellen Leben.

VR-mobil-Initiative ausgeweitet

Im Jahr 2015 entschloss sich die VR-Bank gemeinsam mit dem Kuratorium ihrer GenossenschaftsStiftung die „VR-mobil-Initiative“ auszuweiten. Sie wurde vor neun Jahren mit dem Einsatz von Kleinwagen (VW Up´s) für Pflegedienste der caritativen und kirchlichen Einrichtungen begonnen. Mittlerweile sind 17 Fahrzeuge im Einsatz, darunter auch drei VR mobil XXL Busse in Schulen und Gemeinden.

Mit der Aktion „Gemeinsam Leben retten“ verfolgt die VR-Bank nun das Ziel in ihrem Geschäftsgebiet flächendeckend öffentliche Gebäude und Hallen sowie Schulen mit mobilen Rettungsstationen auszustatten. „So wird schnelle Hilfe ohne medizinische Vorkenntnisse im Fall eines plötzlichen Herzversagens möglich, an dem in Deutschland täglich 274 Mitbürger sterben“, erläuterte Regionaldirektorin Katrin Zeilinger das Engagement.

Bürgermeister Reinhold Klein freute sich, dass der mobile Defibrillator in der zentral gelegenen SB-Zone der VR meine Bank eG im Ortskern von Sugenheim platziert werden konnte. Er betonte:  „Es ist gut, dass wir jetzt diese Versorgung anbieten können".

Pressekontakt

  • Claudia Pehl
  • Vorstandsassistentin
  • Telefon 09161 881-543
  • Rückruf Wir rufen Sie zurück
  • Termin vereinbaren Vereinbaren Sie einen Termin