Frisches Trinkwasser für Oberreichenbacher Grundschüler

14te Trinkstation in einer Schule installiert - 5000 Schüler werden versorgt

Oberreichenbach, März 2019

Ab sofort können auch die 45 Schüler der Grundschule Oberreichenbach und die 35 Hortkinder kostenlos frisches Wasser zapfen, so wie dies die Schüler der Grundschule Münchaurach bereits seit 2012 können.

  • Möglich macht dies die VR meine Bank eG mit ihrer GenossenschaftsStiftung, die die Anschaffung der Trinkstation und die Erstausstattung der Schüler mit Trinkflaschen übernimmt.
  • Zu den ersten Testern gehörten neben Schulleiterin Maria Maibom und der zweiten Bürgermeisterin Sandra Berlacher die Schülerinnen und Schüler.
  • Regionaldirektorin Gerlinde Eichhorn und Kuratorin Ingrid Brendel verteilen dazu Trinkflaschen und animierten die Kinder regelmäßig zu trinken.

„Dann läuft es auch mit dem Lernen besser“, ermutigten sie die Kinder ihre Trinkflasche täglich aufzufüllen und dabei gleichzeitig Müll zu vermeiden und zu reduzieren.

 
 

Kunterbunte Trinkflaschen

kamen gut an

Schulleiterin Maria Maibom

bedankt sich für die Spende

Trinkstation und Flaschen

wurden gleich getestet

Unsere Aktion "Trinkstationen für alle Schulen" läuft seit Juli 2012.

Seitdem wurden an neun Grund- und Hauptschule, zwei Gymnasien, einem Berufsbildungszentrum und einem Kindergarten insgesamt 14 Trinkstationen aufgestellt. Über 5.000 Trinkflaschen sind täglich im Einsatz. Die Investition von mehr als 50.000 Euro hat sich gelohnt, betonte Regionaldirektorin Gerlinde Eichhorn. Sie gehört zu den über 40 % an Spendengeldern, die jährlich in den Bereich Bildung fließen.

 

Die Trinkstation der Firma Waterlog garantiert 100 % sauberes Wasser durch das automatische Aufbereitungsüberwachungssystem, durch Filtration, UV-Desinfektion und antibakteriellen Schutz. Eingesetzt werden die Geräte in 40 Ländern, insbesondere in Krankenhäusern. Besonders vorteilhaft ist, dass für die Schule kaum Folgekosten entstehen.