Theaterspieler fördern 18 regionale Vereine und Institutionen

Besucher bedankten sich mit Spenden nach den Aufführungen von "Haushalt für Alle!"

Das Theaterensemble der VR meine Bank eG verteilte im Mai Spenden im fünfstelligen Bereich. Gefördert wurden größtenteils Projekte für und mit Kindern in Kindergärten, Schulen, Jugendfeuerwehren sowie Vereinsaktionen und soziale Organisationen.

  • Das Geld spendeten die rund 9.000 Besucher bei den 12 kostenlosen Vorstellungen von „Haushalt für Alle!“.
  • Jeder der acht Bankakteure spielt ehrenamtlich und investiert hierfür rund 140 Stunden.
  • Aus den 225 Tipps der Besucher wählten die Spieler 18 Projekte aus den jeweiligen Regionen aus und übergaben diese gemeinsam mit den vier Vorständen.
  • Die Höhe der Zuwendung für die einzelnen Projekte orientierte sich an den im jeweiligen Geschäftsgebiet „gegebenen“ Geldern.

Wir stellen Ihnen die Spendenempfänger kurz vor

Gefördert wurden 11 Kinder- und Jugendprojekte

Gefördert werden 11 Kinder- und Jugendprojekte

in drei Kindergärten und einer Schule, drei Jugendfeuerwehren sowie Spielgeräte für die Kinderklinik in Fürth und die Ausbildung zu Kinderhospizbegleiterinnen in Neustadt.

 

Über die Spenden freuen sich

  • der Kath. Kindergarten St. Franziskus Oberscheinfeld (Stv. Leiterin Jutta Buchmann)
  • der Louise-Scheppler-Kindergarten Neustadt (vertreten durch Pfarrer Christian Schäfer und die Leiterin Kerstin Müller)
  • und die Kindertagesstätte Sonnenschein aus Münchaurach, die laut Martina Düthorn Tabletts anschaffen.
  • Bedacht wurde der Förderverein der Grund- und Mittelschule Diespeck, den Rektorin Karin Dornauer vertrat.

 

  • Für die Kinderklinik in Fürth nahm die Vorsitzende des Fördervereins, Susanne Hanselmann Spenden für die Anschaffung neuer Spielgeräte entgegen
  • und Xaver Scheuerer, Vorsitzender vom Hospizverein Neustadt lässt die Zuwendung den Kinderhospizbegleiterinnen zukommen

 

  • Die Löschwerge von der Feuerwehr Neuhof (vertreten durch Ines Rühl),
  • die Kinderfeuerwehr Wilhelmsdorf (vertreten durch Klaus Schönleben)
  • und die Jugendfeuerwehr in Uffenheim, vertreten durch eine Abordnung um Kommandant Dietmar Braun, gehörten ebenfalls zu den Spendenempfängern.

 

  • Beim ASV Ippesheim freut sich die Abteilung Kinderturnen über die Zuwendung, die Kassier Monika Wießner entgegennahm.
  • Und auch beim SVS Münchsteinach, vertreten durch Vorstand Anke Freitag,
  • und dem TSV Langenzenn, unter dem Vorsitz von Roland Schwarzott, fließen die Spende in die Jugendarbeit.
Angebote für Hilfsbedürftige und Vereinsaktivitäten werden gefördert

Die Arbeiterwohlfahrt, das Tierheim Unternesselbach, der Isumuja Weltladen in Scheinfeld

und drei Vereine, die das kulturelle Leben in den Gemeinden sowie Integration fördern, werden unterstützt.

 

  • Laufende Projekte sollen bei der Arbeiterwohlfahrt im Landkreis, den der Vorsitzende Fred Schneider vertrat,
  • beim Tierschutzverein Neustadt, der sich für das Tierheim Unternesselbach verantwortlich zeichnet (vertreten durch Kassier Monika Schramm)
  • und im Isumuja Weltladen in Scheinfeld unterstützt werden.

 

  • Das rege Vereinsleben in den Gemeinden und Städten wird durch eine Spende an die Leiterin Beate Rübling vom Gesangverein Auernhofen
  • und den pädagogischen Mitarbeiterinnen Sabine Fink und Susanne Mäckler vom Geschichts- und Heimatverein Neustadt gefördert. Letzterer verwendet die Spende für den Stadtbaukasten.
  • Wie gut Integration gelingen kann, zeigen die Basketballer der Reha-Vital-Sportgruppe Uffenheim, die ihre veralteten Rollstühle mit der Spende ersetzen wollen.

 

Lob und Dank für die Theaterakteure

Lob und Dank für die Theaterakteuer.

Die Vorbereitungen für die nächste Saison laufen bereits.

 

Die Akteure bedankten sich nochmals bei allen Spendern und Tippgebern. Regisseur Werner Schmidt hat bereits mit der Auswahl des nächsten Theaterstückes und geeigneter Spieler begonnen.

Die Vorstände Karl-Heinz Endlein, Klaus Gimperlein, Thomas Gimperlein und Markus Engelmayer freuensich über das Engagement der Kolleginnen und Kollegen, die damit die starke Idee des Gründers Friedrich Wilhelm Raiffeisen, gemeinsam mehr zu erreichen, auf ganz andere Art lebendig werden lassen.

Sportvereine sind eingeladen sich für den Wettbewerb Sterne des Sports zu bewerben

Sportvereine sind eingeladen

sich für den Wettbewerb Sterne des Sports online zu bewerben bis 30.06.2019

 

Alle Sportvereine aus der Region lädt der Vorstand ein, sich mit einem Projekt am Wettbewerb Sterne des Sports zu bewerben.

Den Preis schreibt die Bank zum ersten Mal aus. Er ist dotiert mit Preisgeldern von insgesamt 3.000 Euro. Es handelt sich um eine gemeinsame Initiative mit dem Deutschen Olympischen Sportbund, die mittlerweile zu den wichtigsten Wettbewerben rund um den Breitensport zählt.

Online-Bewerbungen sind noch bis 30.06.2019 unter www.vrmeinebank.de/sterne-des-sports möglich.

Jeder der Theaterspieler

übergab mehrere Spenden