Wahlen

von Vorstand und Kuratorium

 

Am 8. Juni 2018 fanden turnusgemäß die Wahlen der Gremiumsmitglieder der Genossenschaftsstiftung der VR-Bank Uffenheim-Neustadt eG statt.

  • Die beiden Vorstände Karl-Heinz Endlein und Klaus Gimperlein wurden in ihren Ämtern bestätigt. Klaus Gimperlein übernimmt den Vorstandsvorsitz
  • Der Kuratoriumsvorsitzende Walter Zeleny und sein Stellvertreter Adalbert Wagner wurden wiedergewählt. Nach dem Ausscheiden von Adalbert Wagner Anfang 2019 übernahm Fritz Nürnberger aus Neustadt die Funktion des Stellvertreters.
  • Zwei langjährige Kuratoren wurden verabschiedet, vier Personen verstärken das Kuratorium. 13 Kurator*innen wurden im Amt bestätigt.

 

Ergebnis der Wahlen

Die Wahlen fanden im Rahmen der Halbjahressitzung statt

Kuratoriumsmitglieder und Vorstände wurden wiedergewählt

 

  • 13 Kuratoriumsmitglieder wurden wiedergewählt, vier Mitarbeiter*innen wurden neu in das Gremium berufen.
  • Die seit der Gründung aktiven Kuratoren, Hermann Kerschbaum und Dieter Eckardt, schieden nach Erreichen der Altersgrenze aus dem Gremium aus.
  • Im Amt bestätigt wurde der Kuratoriumsvorsitzende Walter Zeleny und sein Stellvertreter Adalbert Wagner.
  • Wiedergewählt wurden auch die beiden Stiftungsvorstände.
  • Klaus Gimperlein übernimmt den Vorstandsvorsitz von Karl-Heinz Endlein (Stellvertretender Vorsitzender).
Hintergründe zu den Aufgaben des Kuratoriums

Aufgaben des Gremiums

Vergabe der Spendenanträge

 

Vorstand und Kuratorium trifft sich zwei Mal im Jahr um u. a. über die eingegangenen Spendenanträge und deren Vergabe zu beraten. Satzungsgemäß werden Spenden im Geschäftsgebiet der VR-Bank Uffenheim-Neustadt eG vergeben. Der Spendenzweck ist breit gefächert und reicht von Kultur über Sport bis hin zu Förderung von caritativen und kirchlichen Zwecken.

Seit Gründung 2008 wurden 160 Projekte in der Region mit rund 345.000 Euro unterstützt. Zustiftungen und Spenden durch Bürger sind möglich. Mittlerweile erhöhten 82 Personen das Spendenbudget, das sich aus den Erträgen des Stiftungskapitals von 2 Mio. Euro speist.

Kosten in Form von Personalaufwendungen, Prüfungsgebühren oder Sachaufwand entstehen der Stiftung keine, da diese von der VR-Bank getragen werden.

In der Sitzung wurden weitere 36.650 Euro Spenden für 16 Projekte und Aktivitäten von gemeinnützigen Vereinen und Organisationen genehmigt. Darüber hinaus übernehmen die Gremiumsmitglieder wieder gemeinsam mit Mitarbeitern der VR-Bank Patenschaften für einzelne Projekte, um die Projektbegleitung vor Ort zu gewährleisten.