Stiftung hilft Menschen

Bürgern zu helfen und sie zu fördern ist einziges Ziel

 

  • Knapp 50 Projekte wurden 2013 gefördert
  • 20 Empfänger aus allen Ecken der Region
  • Menschen aller Altersgruppen profitieren von den Zuwendungen

 

Am 05.12.2013 übergaben Verantwortliche der GenossenschaftsStiftung der VR-Bank Uffenheim-Neustadt eG Spenden aus dem Stiftungsetat 2013  für knapp 50 Projekte, die Menschen aller Altersgruppen gezielt helfen und fördern.  Stellvertretend waren 20 Empfänger aus allen Ecken der Region eingeladen, die sich mit unterschiedlichsten Aufgaben engagieren.

„Wir wollen nicht mit großen Summen auf uns aufmerksam machen. Uns geht es um die Menschen, die wir damit fördern und denen wir gezielt und praktisch helfen können“, das betonte VR-Bank- und Stiftungsvorstand Klaus Gimperlein. Und dass es viele sinnvolle und förderungswürdige Projekte in der Region gibt, zeigt sich an rund 50 geförderten Projekten im Jahr 2013. Doch eines haben Sie gemeinsam: Die Spenden helfen immer direkt den Menschen.

Die Spendenempfänger der Dezember-Ausschüttung

Stellvertretend erhielten 20 Vertreter Spendenschecks,

darunter


  • Kindergärten aus Burghaslach, Gollhofen, Markt Bibart Neuhof und Uffenheim für Klettergerüste, Sonnenschirme, Laptops, einen Ruheraum und eine Trinkstation.
  • Die Räume der Grund- und Mittelschule Neuhof und der Mittelschule Scheinfeld wurden mit Beamern und Laptops ausgestattet.
  • Angeschafft werden können neue Zelte für das Sommerzeltlager des CVJM Neustadt, vier Räder für die Schülergruppe der  Sportgemeinschaft der Christian-von-Bomhardschule und neue Stühle und Lampen für die Musikschule.
  • Unterstützt wurde der Umbau der Seminarräume im Bildungshaus Kloster Schwarzenberg, die Evangelische Jugendsozialarbeit Westmittelfranken für die  Jugendmigrationsarbeit in Neustadt und die Perspektive Berufsabschluss in Uffenheim sowie der Dankeschön-Tag für ehrenamtliche Helfer der Caritas im Landkreis.
  • Für die Betreuung von Senioren und Kranken wurde ein Fahrzeug für die Diakoniestation und das Gerlach-von-Hohenlohestift in Uffenheim zur Betreuung von Demenzkranken und ein „vr-mobil“ für den Hospizverein Neustadt zur Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden vor Ort finanziert. Eine Spende für die  Realisierung des behindertengerechten Zugangs zu den Gebäuden erhielt die Kath. Kirchengemeinde Neustadt.
Reiter

Die Übergabe der Spenden

an die Verantwortlichen der Vereine & Institutionen

Zur Übergabe waren die Verantwortlichen eingeladen, darunter

  • als Vertreter der Schulen Rektorin Eva Hahn von der Grund- und Mittelschule Neuhof,  Rektor Gerhard Dotterweich von der Mittelschule Scheinfeld und Oberstudiendirektor Johannes Roth von der Christian-von-Bomharschule Uffenheim.
  • Kirchliche und caritative Einrichtungen waren u. a. vertreten durch Pfarrer Markus Schürrer von der Kath. Kirchengemeinde Neustadt, Diakon Thomas Raithel von der Diakonie, Bruder Andreas Murk vom Bildungswerk Kloster Schwarzenberg,  Vorsitzende Barbara Lendlein und Geschäftsführer Gerhard Behr-Rößler von der Caritas im Landkreis zusammen mit sechs Kindergartenleiterinnen.
  • Als Repräsentanten der Vereine waren u. a. Xaver Scheurer vom Hospizverein und Dr. Lothar Kabelitz von der Musikschule anwesend.  Sie erhielten die Spendenschecks vom Stiftungsvorstand und den Kuratoriumsmitgliedern, die Patenschaften für einzelne Projekte übernommen haben.