Vier Spenden und drei Förderpreise

bei der 18ten Spendenübergabe vergeben

Januar 2019

 

  • Einen PkW gab es für das Diakonische Werk,
  • eine Rettungsplattform für die Freiwillige Feuerwehr Burghaslach und
  • eine Trinkstation für die Grundschule Oberreichenbach
  • Gefördert wird der Ernährungsführerschein an der Grundsschule Scheinfeld.
  • CJB Uffenheim gewinnt ersten VR mein Förderpreis
  • ELJ Wallmersbach und ELJ Unterickelsheim belegen weitere Plätze.

 

Seit 10 Jahren engagiert sich die Stiftung für das Gute in der Region und förderte bislang rund 8.000 Menschen und ihre 245 Projekte mit 605.000 Euro. Im Jahr 2018 wurde erstmals ein VR mein Förderpreis ausgeschrieben.

 

Wir stellen Ihnen die Spendenempfänger kurz vor

Spenden für Schulen, Feuerwehr und Diakonische Werk

Spenden helfen "vielfältig"

 

Betreuungsstelle für psychisch Kranke im Landkreis wird „vr-mobil“

Die ambulante Betreuung psychisch Kranker, zu denen zunehmend nicht mehr mobile Senioren zählen, wird den drei Sozialpädagoginnen des Diakonisches Werkes im Landkreis erleichtert. Mit einem Kleinwagen rollt das 21-te vr-mobil Kleinfahrzeug über die Straßen und bringt Hilfe zu den Menschen nach Hause. In Vertretung von Diakon Frank Larsen nahmen Finanzvorstand Nagler, Frau Kammer und Frau Wenzel die Spende entgegen.

 

Über eine Tisch-Trinkstation an der Grundschule Obereichenbach freuen sich 2. Bürgermeisterin Sandra Berlacher und Maria Maiboom.

Der Antrag wurde von Bürgermeister Klaus Hacker eingereicht. Mit der Trinkstation sollen 50 Grundschüler und 45 Hortkinder kostenlos mit frischem Wasser versorgt werden. Nach der Installation sind damit insgesamt 13 Stationen für rund 5.000 Schüler täglich im Einsatz. Eine passende Trinkflasche gibt es für jeden Schüler gratis dazu.

 

Eine Rettungsplattform für Autobahn-Einsätze erhält die FFW Burghaslach.

Die Ehrenamtlichen unter der Führung des ersten Kommandanten Christoph Schorr werden immer öfter zu Autobahn-Einsätzen gerufen bei denen LkW´s beteiligt sind. Durch die Anschaffung einer zusammenklappbaren, rutschsicheren, stabilen Aluminium-Plattform wird künftig die Bergung erleichtert, wie Vorstand Martin Albert und Kommandant Christoph Schorr bei der Spendenübergabe bestätigten.

 

Drittklässler der Grundschüler Scheinfeld erlernen praktisch wie gesunde Ernährung gelingt.

Der Elternbeirat unter dem Vorsitz von Silke Freimann machte sich dafür stark, dass die Kinder am Praxis-Programm „Ernährungsführerschein“ teilnehmen können. Gemeinsam wird gesundes Essen zubereitet, Tischkultur gepflegt und so ganz nebenbei viel über bewusste Ernährung gelernt. Dass dies durch die Spende der Stiftung möglich wird, darüber freuten sich die drei anwesenden Elternbeiräte.

 

 

"VR mein Förderpreis" zum Jubiläum ausgeschrieben

CJB Uffenheim gewinnt ersten VR mein Förderpreis

"Junge Bessermacher" veranstalteten Jugendwoche

Zum 10-ten Gründungsjubiläum der Stiftung und 200-ten Geburtstags des Gründervaters Friedrich Wilhelm Raiffeisen wurde ein Förderpreis ausgeschrieben.  

Unter dem Motto „Wir suchen Bessermacher“ bewarben sich 10 Jugendgruppen aus dem gesamten Geschäftsgebiet der VR meine Bank mit Projekten, die sie gemeinsam mit einem Kooperationspartner erfolgreich umgesetzt hatten.

Darunter waren Verschönerungs- und Integrationsprojekte, Freizeitaktionen für Jugendliche in freier Natur, ein Online-Spielewettbewerb genauso wie verschiedenste Kulturangebote.

 

Drei Hauptpreise an die Gewinner des mit 10.000 Euro dotierten VR mein Förderpreis vergeben.Die Sieger wurden mittels öffentlichem Online-Voting ermittelt. Innerhalb von vier Wochen wurden knapp 2.200 Stimmen abgegeben.

  • Der Hauptpreis mit über 450 Stimmen ging an den Christlichen Jugendbund (CJB) Uffenheim und ihre ErIch Jugendwoche.
  • Zweitplatzierter war die Evangelische Landjugend Wallmersbach, die einen Strebergarten zum Dorfgrillplatz umgestaltete.
  • Der dritte Platz ging an die ELJ Unterickelsheim für die Anschaffung eines sicheren Maibaumständers.

 

Die Verantwortlichen, Pirmin Krämer (CJB), Andreas Henninger (ELJ Wallmersbach) und Christoph Ott (ELJ Unterickelsheim) hatten zur Preisvergabe jeweils eine Abordnung mitgebracht. Die Gewinne fließen in die nächste Jugendwoche, neue Anschaffungen für den Dorfgrillplatz und werden das kulturelle Dorfleben weiter bereichern.  Bei der Gestaltung wurde die Bank von Jugendvertretern der Gemeinde, Kirchen und von Vereinen unterstützt, darunter Sophia Lulla von der Dekanatsjugend Neustadt, die bei der Übergabe dabei war.

Herzenswünsche aktiver Menschen werden "erfüllt"

Herzenswünsche aktiver Menschen,

die sich beruflich und in der Freizeit engagieren, begeisterten die Kuratoriumsmitglieder.

 

Stiftungsvorstand Klaus Gimperlein betonte, dass sich die Kuratoriumsmitglieder leicht von Projekten begeistern lassen, für die Menschen brennen und bei denen sie spüren, wie echt sich das Engagement anfühlt. Gerade dann, wenn möglichst viele Menschen davon profitieren, wird die Anfrage meist mit einem klaren Ja beantwortet und mit einer angemessenen Spendensumme versehen. Dabei bleiben die Kuratoren nah dran an der Umsetzung von Projekten in ihrer Nachbarschaft.

In den vergangenen Jahren konnten mehr als 80.000 Menschen von Stiftungsspenden direkt profitieren konnten.