Gesundheit & Lebensrettung im Spendenfokus

Kurator Hans Schlelein wurde verabschiedet

Januar 2020

 

Lebensrettung und Gesundheitsprojekte stehen im Fokus

  • Drei Defibrillatoren für die Gemeinde Unternesselbach, Unterschweinach und Ulsenheim.
  • Fünf Reanimationsphantome für die Lebensretter-Kurzschulungen des BRK.
  • Gesamtförderung der Wanderausstellung „Arthrose“ der Kliniken im Landkreis.
  • Beteiligung an der Anschaffung einer Soundfield-Anlage für eine schwerhörige Schülerin an der Grundschule Lipprichhausen.
  • Unterstützung von zwei Vereine, die Angehörige von Sternenkindern und Frühchen mit Kleidung und Erinnerungsstücken versorgen.

 

Drei Maßnahmen zur Förderung von Tradition und Kultur werden unterstützt.

  • Jugendkapelle Aurachtal wird die Ausweitung von „WIM – wir musizieren“ auf die 1./2. Klassen an der Grundschule Aurachtal ermöglicht.
  • Sängerkreis erhält Zuwendung für die Wiederauflage des Textbuches mit 200 Volksliedern.
  • Die Evangelische Kirchengemeinde Reusch wird mit einer Spende für den Glockenstuhl in der Marienkirche bedacht.

 

Kurator Hans Schlelein aus Oberickelsheim wird verabschiedet.

  • Er war seit der Gründung vor 11 Jahren ehrenamtlich im Gremium tätig war.
  • Wir sagen herzlichen Dank für das ehrenamtliche Engagment.

 

Seit 10 Jahren engagiert sich die Stiftung für das Gute in der Region und förderte bislang rund 8.000 Menschen und ihre 260 Projekte mit 625.000 Euro. Im Jahr 2018 wurde erstmals ein VR mein Förderpreis ausgeschrieben.  

 

Wir stellen Ihnen die Spendenempfänger kurz vor

Drei Defibrillatoren und fünf Reanimationsphantome retten Leben.

Defis für Unternesselbach, Unterschweinach und Ulsenheim

Dauerhaft fördert die Stiftung Anschaffungen von mobilen Defibrillatoren für öffentlich zugängliche Gebäude.

 

  • Bürgermeister Klaus Meier freut sich mit den Ortssprechern Gero Gembruch und Bernd Gebhardt über die Installation von zwei Defi´s in den Gemeinden Unterschweinach und Unternesselbach.
  • Bürgermeister Harald Endreß erhält ein Gerät für die SB Zone in der VR meine Bank in Ulsenheim.
  • Geplant sind professionelle Einweisungen durch das Rote Kreuz für die Bürger*innen in Gemeinden.

 

Fünf Reanimationsphantome für das Bayerische Rote Kreuz

für die Kurzschulungen LebensRetter112

 

  • Für die Lebensretter112-Kurzschulungen erhält das Bayerische Rote Kreuz fünf Reanimationsphantome.
  • Über die Komplettfinanzierung freuen sich Geschäftsführer Ralph Engelbrecht und der Bildungsbeauftrage Volker Zeiger-Leix vom Kreisverband Neustadt/Aisch – Bad Windsheim
Gesundheit fördern und erhalten bildet weiteren Spendenschwerpunkt

Kliniken im Landkreis setzen Wanderausstellung „Arthrose“ um

In der Grundschule Lipprichhausen hilft eine Soundfield-Anlage

 

  • Die Kliniken im Landkreis unter dem Vorstand von Stefan Schilling setzen mit der Spende die Wanderausstellung „Arthrose“ um. Über mehrere Jahre sollen die Informationstafeln über das Krankheitsbild, vorbeugende Maßnahmen und Behandlungsmöglichkeiten informieren. In Kliniken, Unternehmen und öffentlichen Gebäuden soll die Ausstellung gezeigt werden, wie die Chefärzte Dr. Matthias Bender, Dr. Wolfgang Anderer und die Initiatorin Josefine Mühlroth berichteten.

 

  • In der Grundschule Lipprichhausen verhilft eine Soundfield-Anlage einer schwerhörigen Schülerin zu klarem Hören. Dies wird durch Verminderung erreicht, wie Bürgermeister Karl Ballmann als Vorsitzender des Schulverbandes mitteilte.
Angehörige von Sternenkinder-Angehörige unterstützen zwei Vereine

Kleidung und Erinnerungsstücke für Frühchen und Sternenkindern

Zwei Vereine versorgen Kliniken und Hebammen

 

  • Für zu früh geborene Kinder und Säuglinge, die nach der Geburt versterben (genannt Sternenkinder) werden Kleidung und Erinnerungsstücke von den Mitgliedern zweier Vereine angefertigt.

 

  • Diese werden vom Verein Sternenkinder und Frühchen in Franken und dem Verein Sternenzauber und Frühchenwunder hergestellt und über Kliniken in Würzburg, Fürth, Erlangen und Nürnberg sowie angeschlossene Hebammen weitergegeben.

 

  • Die Vereinsverantwortlichen Maria Braun, Christine Willert und Stefanie Köbke (3.v.r.) und Jahns Rauch (2.v.l.) nahmen die Spenden entgegen.
Talente, Brauchtum und Kulturgut gefördert

Talente, Brauchtum und Kulturgut wird gefördert

bei der Jugendkapelle Aurachtal, im Sängerkreis Fürth und an der Marienkirche Reusch

 

  • Das erfolgreiche WIM – wir musizieren das die Jugendkapelle gemeinsam mit der Grundschule Aurachtal anbietet, wird auf die Klassen 1./2. ausgeweitet. Michaela Stumptner von der Jugendkapelle Aurachtal freut sich über die Spende.

 

  • Der Sängerkreis Fürth, der auch im Landkreis aktiv ist, legt das beliebte Volksliederbuch neu auf. Die Spende nahmen Vorstand Thomas Zehmeister und Geschäftsführer Frank Schneider entgegen.

 

  • Einen Zuschuss für den Neubau des Glockenstuhls der Marienkirche Reusch nahmen Pfarrer Dietrich Röhrs und die Vertrauensleute Andrea Wangler-Himmelein und Rudi Albrecht entgegen.
Kuratoren Hans Schlelein wird verabschiedet

Gründungs-Kurator Hans Schlelein scheidet aus

 

  • Seit der Gründung vor 11 Jahren arbeitete Hans Schlelein aus Oberickelsheim ehrenamtlich im Gremium mit.

 

  • Der ehemalige Vorsitzende des Aufsichtsrates der VR meine Bank versäumte kaum eine Sitzung und nahm an zahlreichen Spendenübergabe teil. Er verstand sich als Ansprechpartner vor Ort und verfolgte interessiert die Umsetzung der geförderten Projekte. Sein Wissen um regionale Engagements trug dazu bei, dass notwendige und hilfreiche Unterstützungen an die richtigen Stellen fließen konnten. 

 

  • Während seiner 10-jährigen Tätigkeit flossen über 625.000 Euro Spenden in die Region, die rund 80.000 Menschen bei ihren Aktivitäten in Beruf und Freizeit unterstützen. Kuratoriumsvorsitzender Walter Zeleny und die Vorstände Klaus Gimperlein und Karl-Heinz Endlein bedankten sich bei Hans Schlelein und seiner Frau.  

Sie möchten uns unterstützen oder brauchen Unterstützung: