Wir übernehmen soziale Verantwortung

und engagieren uns für das Gute in der Region.

Für das was uns wichtig ist.

Wir wirtschaftlich fair, anständig und vorausschauend. Unseren wirtschaftlichen Erfolg teilen wir mit allen, die zum Erfolg beitragen. Mit unterschiedlichen Maßnahmen fördern wir die Menschen in der Region jährlich mit Beträgen in sechsstelliger Höhe

  • mit besonderen Aktionen die direkt Menschen unterstützen (z. B. durch vr-mobilie bei der häuslichen Pflege, Defibrillatoren, Trinkstationen)
  • als VR meine Bank eG und zusätzlich mit den Erträgen aus der Genossenschaftsstiftung und den Theaterspenden
  • und seit 2015 mit der Crowdfunding-Initiative "Viele-schaffen-mehr"

 

Die VR meine Bank eG engagiert sich für Menschen vor Ort

Die Menschen in der Region mit Spenden zu unterstützen

ist von Anfang an ein wichtiges Anliegen der Volks- und Raiffeisenbanken.

Mehr noch, wir sehen es als unsere Verpflichtung gegenüber den Kunden und Mitgliedern. Denn wir wurden von den Menschen vor Ort gegründet und unsere Mitglieder haben uns erfolgreich gemacht. Deshalb ist es für uns selbstverständlich, dass wir Menschen, örtliche Vereine und Organisationen mit Spenden unterstützen.

Regionale Hilfe im Blick

  • Unsere Mitarbeiter kommen aus der Region.
  • Durch Sie wissen wir wo Hilfe gebraucht wird und wo wir gezielt helfen können.
  • Jährlich mit weiter über 100.000 Euro aus den Zweckerträgen des Gewinnsparen.
  • Unterstützt werden  jährlich mit rund 250 Einzelspenden soziale, karitative und gemeinnützige Aktivitäten. Empfänger waren Vereine, Förderprojekte für Kinder und Jugendliche, lokale Initiativen und kulturelle Einrichtungen.
  • Dazu kommen die Theaterspenden und die Erträge aus der GenossenschaftsStiftung.

 

Auch Sie können helfen – sparen und gewinnen

  • Mit einem Gewinnsparlos
  • von 5 Euro monatlichem Einsatz.
  • Mit Gewinnen von monatlich bis zu 10.000 Euro.
  • Mit einem Sparguthaben von jährlich 48 Euro.
  • Und mit monatlich 1 Euro helfen Sie. Denn für jedes Los erhalten wir als Ihre Hausbank einen Zweckertrag, den wir an gemeinnützige Institutionen weitergeben können.
Ein vr-mobil für die Diakoniestation in Neustadt
Unsere Theatergruppe spielt kostenlos für unsere Kunden

Seit mehr als 67 Jahren spielt die Mitarbeiter-Theatergruppe kostenlos

an 15 Orten des Geschäftsgebietes.

Unsere Kunden und Mitglieder bedanken sich für das Engagement und die gute Unterhaltung mit Spenden am Ausgang.

Seit 2004 können sich die Besucher am Ausgang freiwillig mit Spenden bedanken und Tipps für förderungswürdige Projekte abgeben.

Jährlich wird eine stolze Summe im fünfstelligen Bereich eingespielt.
Die Mitglieder der Theatergruppe wählen gemeinsam rund 20 Projekte aus der Region aus. Kinder sollen genauso wie Senioren und bedürftige Personen davon profitieren.

  • Wollen Sie mehr erfahren über unsere Theatergruppe
  • oder möchten Sie unser Engagement mit einer Spende bzw. Zustiftung unterstützen –
  • oder mit einem Gewinnsparlos monatlich gewinnen – sparen und helfen.
  • Kein Problem – nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 

Theatergruppe 2016 brachte das Stück "Wallfahrt ins Sporthotel" auf die Bühne
GenossenschaftStiftung fördert seit 2008 Menschen in der Region

Die GenossenschaftsSiftung der VR-Bank Uffenheim-Neustadt eG

Im Jahr 2008 wurde die GenossenschaftsStiftung der VR-Bank als gemeinnützige Organisation gegründet.

Seit dem haben wir über 450.000 Euro an Spenden ausgeschüttet und konnten mehr als 175 Vereinen, Organisationen und Privatpersonen helfen.

Spendenübergabe im Dezember 2015
VR macht mobil mit Fahrzeugen, Trinkstationen und Defibrillatoren

15 vr-mobilie (VW FOX), 1 XXL mobil, 2 Krippenbusse und 6 Defis

sorgen wir für Mobilität im ländlichen Raum

vr-mobil hilft überall dort, wo es um die Pflege und Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen, Kindern und Kranken geht.

  • Unterstützt wurden mit Fahrzeugen u. a. die Caritas, Diakonie und Arbeiterwohlfahrt
  • sowie die Gemeinde Langenfeld mit einem xxl-Bus für die Dorflinde.
  • Sie sind größtenteils ehrenamtlich im Landkreis tätig.
  • begleiten Menschen auf oftmals schweren Lebenswegen.
  • Durch die vr-mobile kommt die Hilfe direkt beim Bedürftigen an.
  • Finanziert wird die Aktion aus den Erträgen des VR-Gewinnsparens.

 

Zur vr-mobil Initiative gehören auch Krippenbusse und Defibrillatoren

  • Zwei Krippenbusse sind in Kindertagesstätten in Langenfeld und Wilhermsdorf im Einsatz.
  • In öffentlichen Gebäuden wie dem Rathaus in Neustadt, der Stadthalle in Uffenheim und der Schulturnhalle in Markt Bibart sind drei von insgesamt sechs Defibrillatoren im Einsatz.

 

Über 900.000 Euro wurden in den vergangenen zehn Jahren aus den Erträgen des Gewinnsparvereins für gemeinnützige Zwecke gespendet (in Bayern über 33 Mio. €)

Übergabe eines Defibrillators an Bürgermeister Klaus Meier für das Rathaus in Neustadt
NEU: Viele-schaffen-mehr - die Crowdfunding-Initiative

Gemeinsam mehr erreichen

Gute Ideen realisieren mit Viele-schaffen-mehr

Wir wollen engagierte Menschen noch konkreter helfen zu können - mit Ihnen, deshalb gibt es seit 2015 die Crowdfunding-Initiative

  • Vereine und Organisationen stellen Ihre Idee auf unsere Plattform
  • suchen Fans und Unterstützer, die das Projekt gut finden und mit einer Spende unterstützen
  • und für jede Spende gibt die VR meine Bank eG 5 Euro dazu

 

Seit dem Start wurden 14 Projekt realisiert, die von 2.700 Menschen unterstützt wurden. Insgesamt kamen über 48.000 Euro zusammen.

Wenn auch Sie eine gute Idee haben, für die bislang das Geld fehlt, wäre das vielleicht auch etwas für unser Viele-schaffen-mehr. Informieren Sie sich bei uns.

Projekt 99 Bälle für die Jugend des Sportverein Viktoria Weigenheim wurde 2015 erfolgreich realisiert.
Ludwig-Erhard-Initiativkreis

Ludwig-Erhard-Initiativkreis

VR meine Bank in Fürth unterstützt Errichtung des Ludwig-Erhard-Hauses

Die Raiffeisen-Volksbank Fürth unterstützt gemeinsam mit der gesamten genossenschaftlichen Finanzgruppe die Errichtung des Ludwig-Erhard-Hauses.


„Wir verstehen unser gesellschaftliches Engagement nicht als wohltätiges Geben oder modernes Marketing, sondern wollen die Gesellschaft vor Ort aktiv mitgestalten und nachhaltig in eine vitale Region investieren“, unterstrich Vorstandssprecher Gimperlein sein Bestreben.

Für Klaus Gimperlein ist es schon seit vielen Jahren ein großes Bedürfnis, häufig auf die Parallelen zwischen dem Genossenschaftswesen und dem Gedankengut von Ludwig Erhard hinzuweisen. Ludwig Erhards Botschaft nach freiheitlichem Handeln findet sich auch im genossenschaftlichen Wertefundament wieder. Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung sind gerade in Zeiten der Finanzmarktkrise aus Sicht des Vorstandssprechers die zentrale Antwort auf die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit.

Blicken dem Erhard-Haus freudig entgegen (von links): Markus Engelmayer (Vorstand Raiffeisen-Volksbank Fürth) Regina Wenninger (Raiffeisen-Stiftung), Daniel Kosthorst (Leiter des Aufbaustabs), Marion Danneboom (BayWa), Evi Kurz, Manfred Geyer (Bezirkspräsident Genossenschaftsverband Bayern), Thomas Gimperlein (Vorstandssprecher) und Dr. Hans Leitermeier (Aufsichtsratsvorsitzender)